Mittwoch, 25. Mai 2011

Die Bank: Sie begleitet uns ein Leben lang ... bis in die Pleite.

Herr Spanien, Herr Irland und das Ehepaar Griechenland-Portugal stehen hintereinander vor einem Bankautomaten.

Das Geld reicht wieder einmal nicht, um über den Monat zu kommen. Zu hoch waren die laufenden Kosten für den Haushalt, die Raten für den Verbraucherkredit, den Kredit für den Audi Q7, die Hypothek für die Eigentumswohung in Toplage, die Hypothek für die Wohnung am Meer, die Restaurantbesuche an Sonntagen, die regelmäßigen Zusammenkünfte bei einem gepflegten Wein in den Stammkneipen, die Schulkosten für die Kinder, den Zuschuss für die Unterbringung der Eltern im Altenheim und dann noch die Knöllchen, einen Strafzettel für Falschparken: 90 Euro, einmal Telefonieren im Auto, nochmal 90 Euro und 3 Punkte.

Aber, was soll`s. Wir haben doch alle Kredit und dafür sind die Automaten da.

Herr Spanien führt die Karte ein, bestätigt durch seine Geheimzahl und gibt den  Betrag von 500 Euro ein. Er traut seinen Augen nicht. Da steht auf dem Bildschirm: Auszahlung nicht möglich, kontaktieren Sie Ihre Bank. Herr Spanien versteht die Welt nicht mehr. Aber ich habe doch Werte, meine Häuser und meine Autos.

Es ist ein schwarzer Tag, auch für die anderen, die in der Schlange stehen: der Geldautomat streikt.

- Ist der Automat defekt, fragen Frau Belgien und Herr Italien, die gerade vorbeikommen.

- Nein, er ist im Streik, antwortet Herr Spanien.

Keine Kommentare:

Kommentar posten